Die Vereinten Nationen - Einführung

Wide view of the General Assembly - UN Photo/Devra Berkowitz

 
António Guterres sichert sich zweite Amtszeit als UN-Generalsekretär & ruft zu einer neuen Ära der "Solidarität und Gleichheit" auf

António Guterres wurde für eine zweite Amtszeit als UN-Generalsekretär wiedergewählt und nannte als seine Priorität, der Welt weiterhin zu helfen, einen Weg aus der COVID-19-Pandemie zu finden.

Bei seiner Vereidigung im Saal der UN-Generalversammlung sagte Guterres, er sei sich der immensen Verantwortung bewusst, die ihm in diesem kritischen Moment der Geschichte übertragen wurde.

"Wir schreiben unsere eigene Geschichte mit den Entscheidungen, die wir jetzt treffen. Es kann in beide Richtungen gehen: Zusammenbruch und Dauerkrise oder Durchbruch und Aussicht auf eine grünere, sicherere und bessere Zukunft für alle. Es gibt Gründe, hoffnungsvoll zu sein", sagte er.

Er wurde von seinem Heimatland Portugal nominiert und von der Generalversammlung per Akklamation, nach vorheriger Bestätigung durch den UN-Sicherheitsrat, für eine zweite Amtszeit von Januar 2022 bis Dezember 2026 ernannt.

Er sagte, es sei von entscheidender Bedeutung, dass der Ausweg aus der Pandemie in Zukunft auf einer viel gerechteren Basis erfolgen müsse: "Unsere größte Herausforderung - die gleichzeitig unsere größte Chance ist - besteht darin, diese Krise zu nutzen, um das Blatt zu wenden, hin zu einer Welt, die Lehren zieht, eine gerechte, grüne und nachhaltige Erholung fördert und den Weg durch eine verstärkte und effektive internationale Zusammenarbeit zur Lösung globaler Probleme weist."


Die Vereinten Nationen sind eine internationale Organisation, die 1945 nach dem Zweiten Weltkrieg von 51 Ländern gegründet wurde. Diese verpflichteten sich, den Weltfrieden und die internationale Sicherheit zu wahren, freundschaftliche Beziehungen zwischen den Nationen zu entwickeln und sozialen Fortschritt, bessere Lebensbedingungen und die Menschenrechte zu fördern.

Die UNO hat vier wichtige Ziele. Sie soll

  • den Weltfrieden wahren;
  • freundschaftliche Beziehungen zwischen den Nationen entwickeln;
  • den Nationen bei der Zusammenarbeit für bessere Lebensbedingungen für arme Menschen helfen, Hunger, Krankheiten und Analphabetismus besiegen, zu Respekt für die Rechte und Freiheiten anderer ermutigen;
  • ein Zentrum für die Harmonisierung der Handlungen der Länder sein, um diese Ziele zu erreichen.

Die UNO-Charta schuf sechs Hauptorgane der Vereinten Nationen: die Generalversammlung, den Sicherheitsrat, den Wirtschafts- und Sozialrat, den Treuhandrat, den Internationalen Gerichtshof, und das Sekretariat. Die Familie der Vereinten Nationen ist aber noch viel größer und umfasst 15 Sonderorganisationen und etliche Programme und Organe.

Generalversammlung: 193 Mitgliedstaaten

Sicherheitsrat: 5 ständige und 10 nichtständige Mitglieder

Wirtschafts- und Sozialrat: 54 Mitglieder

Die Arbeit der Vereinten Nationen erreicht jede Ecke der Welt. Obwohl am besten für Friedenserhaltung, Friedensschaffung, Konfliktverhütung und humanitäre Hilfe bekannt, beeinflussen die Vereinten Nationen und ihr System (Sonderorganisationen, Fonds und Programme) auf vielfältige Weise unser Leben und tragen dazu bei, die Welt besser zu machen. Die Organisation arbeitet für ein breites Spektrum an grundlegenden Themen -- von nachhaltiger Entwicklung, Umwelt- und Flüchtlingsschutz, Katastrophenhilfe, Terrorismusbekämpfung, Abrüstung und Nichtverbreitung von Kernwaffen, bis zur Förderung von Demokratie, Menschenrechten, Gleichstellung der Geschlechter und die Förderung der Frauen, Staatsführung, wirtschaftliche und soziale Entwicklung und internationale Gesundheits-bestimmungen und -leistungen, Minenräumung, höhere Nahrungsmittelproduktion und mehr -- um ihre Ziele zu erreichen und die Bemühungen für eine sicherere Welt für heutige und zukünftige Generationen zu koordinieren.

Das Sekretariat beschäftigt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der ganzen Welt, die an den verschiedensten Dienstorten in aller Welt tätig sind. Es erledigt die vielfältigen Tagesarbeiten der Organisation, unterstützt die anderen Hauptorgane der Vereinten Nationen und ist für die Umsetzung ihrer Programme und Maßnahmenbeschlüsse zuständig. An seiner Spitze steht der Generalsekretär, der von der Generalversammlung auf Empfehlung des Sicherheitsrates für eine Amtszeit von fünf Jahren ernannt wird. Der derzeitige Generalsekretär der Vereinten Nationen und neunte Amtsinhaber, António Guterres, trat am 1. Januar 2017 sein Amt an.