Veranstaltungen

Kurzfilmwettbewerb für SchülerInnen im Rahmen des this human world Filmfestivals

Wiens erstes internationales Filmfestival für Menschenrechte, "this human world", feierte vom 3. bis 13. Dezember anlässlich des Tages der Menschenrechte 2020 seinen 13. Geburtstag. Heuer erstmals in virtueller Ausgabe.

Ein Teil des jährlich stattfindenden Festivals ist ein Kurzfilmwettbewerb für Schülerinnen und Schüler, veranstaltet unter der gemeinsamen Schirmherrschaft des Informationsdienstes der Vereinten Nationen (UNIS) Wien, des UN Flüchtlingshochkommissars (UNHCR) in Österreich, dem Klima- und Energiefonds und der Magistratsabteilung der Stadt Wien - Gruppe Europa und Internationales (MD-EUI) mit Schulen in Österreich, der Slowakei, Slowenien und Ungarn.

Anlässlich des 75-Jahr-Jubiläums der Vereinten Nationen waren Jugendliche zwischen 10 und 20 Jahren eingeladen, einen Kurzfilm zum Thema "Die Zukunft gemeinsam gestalten" einzureichen.

Ziel des Wettbewerbs ist es, jungen Menschen die Menschenrechte und die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte mit ihren 30 Artikeln näher zu bringen, Schülern die Möglichkeit zur kritischen Reflexion zu geben und jungen, engagierten Filmemachern eine Plattform zu bieten, ihre Arbeiten zu präsentieren.

Die drei preisgekrönten Filme kamen dieses Jahr aus Österreich und der Slowakei. Der erste Preis ging an "Let's build the future together" von der 18-jährigen Lucia Poláková aus Senica (Slowakei).

"Der experimentelle Film von Lucia Poláková überzeugt mit sprachlicher Größe und visueller Kreativität. Ein Film, der sich durch den Mut auszeichnet "out of the box" zu denken. "Let's build the future together" verzichtet dabei auf jegliche Verurteilung und rückt stattdessen Handlungsmacht und Kollektivität in den Vordergrund", so Ruth Fartacek, Mitglied der diesjährigen Jury.

Der zweite Preis wurde ex aequo an "Dark dreams on my mind" von einer Gruppe 17-jähriger SchülerInnen aus Trnava (Slowakei) und "Vienna Times, 31. Oktober 2050" von der Schulklasse 4B des Bundesgymnasiums Wien 18, Klostergasse, vergeben.

Alle Beiträge der Gewinner und das Statement der Jury können hier angeschaut werden.