Presseaussendungen

    Note Nr. 139
    26. April 2001

    Generalsekretär Kofi Annan:

    HIV/AIDS: GIPFELTREFFEN IN ABUJA WIRD HELFEN DIE
    "VERSCHWÖRUNG DES SCHWEIGENS" ZU BRECHEN


    ABUJA, Nigeria, 26. April -- Kofi Annan sagte, während in Abuja, Nigeria die Vorbereitungen für den Gipfel auf Hochtouren laufen, dass das diese Woche stattfindende Treffen Licht auf das ehemalige Tabu-Thema einer tödlichen Krankheit werfen würde.

    „Die Leute sagen ihre Meinung, die Verschwörung des Schweigens ist gebrochen und wir müssen einen umfassenden Zugang zu der Krankheit finden, der Prävention und Behandlung vereint", sagte der Generalsekretär Montag abend Reportern in Ghana.

    Der Generalsekretär, der am Donnerstag eine Grundsatzrede anlässlich des Gipfels halten wird, betonte, dass das Treffen afrikanischen politischen Führern die Möglichkeit geben werde „zusammenzukommen und im Kampf gegen AIDS zusammenzufinden".

    Annan sagte, dass die Vereinten Nationen mit Partnern – wie den pharmazeutischen Firmen, der Gemeinschaft derer, die für den Kampf gegen HIV/AIDS Geld geben würden und der globalen Zivilgesellschaft - weltweit zusammenarbeiten würden, um der Krankheit den Kampf anzusagen.

    Das Gipfeltreffen in Abuja soll die Ergebnisse des Afrikanischen Entwicklungsforums, das im Jahr 2000 abgehalten wurde unterstreichen und bewerben. Darunter vor allem eine Strategie für den afrikanischen Kontinent zur Behandlung und Pflege derjenigen, die mit HIV/AIDS leben müssen. Diese Strategie beinhaltet einen panafrikanischen Vorstoß die Versorgung mit Medikamenten sicherzustellen.

    * *** *