Presseaussendungen

     UNIS/OS/267
    10. Oktober 2003

    Wiener Schüler und die UNO feiern Weltraumwoche

    Kinder der Volksschule Notre Dame de Sion stellen in der UNO-City Weltraumbilder aus

    WIEN, 10. Oktober (UNO-Informationsdienst) -- Als Beitrag zur internationalen  Weltraumwoche, die jährlich vom 4. bis 10. Oktober stattfindet, haben die Schüler der Klasse 4c der Volksschule Notre Dame de Sion in Wien Bilder zum Thema "Was bedeutet der Weltraum für mich" gemalt. Die Bilder wurden im Rahmen einer Ausstellung des in Wien ansässigen Büros der Vereinten Nationen für Weltraumfragen in der Wiener UNO-City ausgestellt.

    Heute hat die Klasse die Ausstellung in der UNO-City besucht. Die Ausstellung mit dem Titel "Lösungen für die Probleme der Welt aus dem Weltraum: Wie die UNO Weltraumtechnologie für nachhaltige Entwicklung einsetzt" zeigt neben den Bildern der Kinder auch Modelle von Satelliten, multispektrale Fernerkundungsbilder der Erde aus dem Weltraum, sowie eine Präsentation der Arbeit des UNO-Ausschusses für die friedliche Nutzung des Weltraums. Dr. Hans Haubold vom UNO-Büro für Weltraumfragen empfing die Kinder und beantworteten ihre vielen Fragen über den Weltraum.

    Die Kinder zeigten große Fantasie und viel Wissen. Als sie zu ihren Vorstellungen über den Weltraum gefragt wurden, nannten sie "Weltraumschnecken-Galaxien", "unzählige Sterne", "Satelliten". Einige Kinder zeigten besonders Umweltbewusstsein und machten Vorschläge zur Entsorgung von alten Satellitenteilen im Weltraum (Weltraum-Müll) durch Zuhilfenahme von Magneten. Im Anschluss wurden die Kinder zu einer Führung durch die UNO-City eingeladen.

    Die Ausstellung kann vom 6. bis 24. Oktober als Teil der Führung im VIC besichtigt werden. Weitere Informationen zu Führungen bekommen sie beim UNIS Besucherdienst unter  Tours@unvienna.org oder unter der Telefonnummer (+43) 01-26060, DW 3328.

    ***

    Die Weltraumwoche soll den Beitrag der Weltraumwissenschaft und -technologie zur Verbesserung der menschlichen Lebensbedingungen würdigen. Die von der Generalversammlung im Dezember 1999 befürwortete Woche, markiert den Jahrestag von zwei Meilensteinen in der Erforschung und Nutzung des Weltraumes durch den Menschen: den Start des ersten künstlichen Satelliten Sputnik I am 4. Oktober 1957 und das Inkrafttreten am 10. Oktober 1977 des Vertrages, der die Aktivitäten der Staaten bei der Erforschung und friedlichen Nutzung des Weltraumes, einschließlich des Mondes und anderer Himmelskörper regelt. Das diesjährige Thema lautet "Weltraum: Horizont über die Erde hinaus".

    Das Büro der Vereinten Nationen für Weltraumfragen führt Entscheidungen der Generalversammlung und des Ausschusses für die friedliche Nutzung des Weltraums und seiner beiden Unterausschüsse, dem Wissenschaftlich-Technischen und dem Rechtlichen Unterausschuss, aus. Das Büro ist für die Förderung internationaler Zusammenarbeit zur friedlichen Nutzung des Weltraums und der Hilfe von Entwicklungsländern bei der Nutzung von wissenschaftlicher Weltraumtechnologie verantwortlich. Die Internetseite des in Wien ansässigen Büros  ist unter http://www.oosa.unvienna.org/ abrufbar

    .

    * *** *