Presseaussendungen

    UNIC/598
    26. August 2003

    Brasilien würdigt Klaus Töpfers umweltpolitische Führungsrolle mit ranghöchstem Orden

    NAIROBI, 25. August 2003 --  Klaus Töpfer, Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP), hat den für Ausländer ranghöchsten nationalen Orden der brasilianischen Regierung verliehen bekommen.

    Der Orden "Grande Oficial da Ordem Nacional do Cruzeiro do Sul" wurde Töpfer durch den Generalsekretär des Aussenministeriums, Botschafter Samuel Pinheiro Guimarães Neto, während eines offiziellen Besuchs in Brasilia, der Hauptstadt des Landes, Anfang des Monats überreicht. Der Orden würdigt Töpfers Bemühungen, UNEP zu reformieren sowie politisch und finanziell zu stärken. Die brasilianische Regierung erkennt damit zudem die Unterstützung Brasiliens bei den Verhandlungen multilateraler Umweltabkommen sowie die Förderung von Projekten und Programmen zum Schutz des brasilianischen Regenwaldes an.

    Töpfer, ehemaliger Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit der Bundesrepublik Deutschland, ist seit fünfeinhalb Jahren Untergeneralsekretär der Vereinten Nationen und Leiter des Umweltprogramms der Vereinten Nationen. Töpfer sagte, er fühle sich durch die  Überreichung des Ordens sehr geehrt. Brasilien sei ein Land, das die Umweltpolitik vor allem durch den Weltgipfel in Rio 1992 entscheidend geprägt habe.

    * *** *

    Mehr Informationen unter: Eric Falt, Spokesperson/Director of UNEP's Division of Communications and Public Information (DCPI), Tel: 254-(0)20-623292, Mobile: 254-(0)733-682656, E-mail: eric.falt@unep.org oder Tim Higham, acting UNEP Head of Media, DCPI, Tel: 254-(0)20-623084, E-mail: higham@unep.org