Presseaussendungen

    UNIS/INF/341
    2. November 2009

    Österreichische Bergsteiger am Kilimandscharo fordern Klimaschutzabkommen in Kopenhagen

    WIEN, 2. November (UNO-Informationsdienst) - Das Eis schmilzt dramatisch! 80 Prozent seiner Eiskappe hat der Kilimandscharo bereits verloren. Und wie sehr der Klimawandel dem höchsten Berg Afrikas zusetzt, davon konnte sich Greenpeaks gemeinsam mit österreichischen Bergsteigern jetzt selbst überzeugen.

    "Wenn wir nicht jetzt auf unsere Natur und unseren Berg achten, dann ist alles verloren!", brachte es Bergführer Faustino während des Aufstiegs auf den Gipfel auf den Punkt. Mehr als 350 Mal hat der 65-Jährige bereits den 5895 Meter hohen Uhuru Peak im ostafrikanischen Tansania bestiegen: "Das Eis wird zusehend weniger." Ein Ergebnis der globalen Erwärmung in den vergangenen 100 Jahren.

    Vom Gipfel des Kilimandscharos ruft Greenpeaks daher alle Bergsteiger zum Handeln auf und die weltweite Klimaschutzkampagne "Seal the Deal" ( www.sealthedeal2009.org) vom Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) zu unterstützen. Ziel der Aktion ist es, dass beim Klimaschutzgipfel im Dezember in Kopenhagen die Regierungschefs ein neues Klimaschutzabkommen unterzeichnen, um endlich gemeinsam die globale Erwärmung zu bremsen. Da die Stimme der Alpinisten und Bergsteigern bei der UNEP ein großes Gewicht hat, weil sie authentische Zeugen der Auswirkungen des Klimawandels auf die sensiblen Ökosysteme der Berge sind, treffen sich am Montag, den 2. November Vertreter der UNEP und Greenpeaks im UNEP-Hauptquartier in Nairobi, Kenia.

    Der von den Bergsteigern am Gipfel entfaltete Seal the Deal-Banner wurde im Internationalen Zentrum Wien während der 'Global Climate Week' vom 21. bis 25. September 2009 erstmals genutzt, und von den Bergsteigern von Wien bis auf den Gipfel des Kilimandscharo transportiert.

    Greenpeaks ist eine internationale Klimaschutzinitiative, die auf den höchsten Gipfeln der Welt auf den Klimawandel aufmerksam macht und alle Bergsteiger, Wanderer und Naturliebhaber zum Mitmachen einlädt. www.greenpeaks.org

    Greenpeaks - Kilimandscharo

    * *** *

    Pressekontakt:

    Harald Egerer

    United Nations Environment Programme (UNEP)

    Regional Office for Europe - Vienna Office
    Interim Secretariat of the Carpathian Convention
    Telefon: (+ 43-1) 26060-4545
    Email: harald.egerer@unvienna.org

    Webseiten:

    www.unep.org
    www.unep.ch
    www.carpathianconvention.org
    www.mountainpartnership.org