Presseaussendungen

 

Note Nr. 147*
23. August 2001

DIE WAHLEN IN OSTTIMOR STEHEN BEVOR

In einer Woche, am 30. August 2001, wird die Bevölkerung von Osttimor das erste Mal frei wählen können. Journalisten aus allen Teilen der Welt sammeln sich in der Hauptstadt Dili, um von diesem historischen Ereignis zu berichten.

Die Wahlen zur konstituierenden Versammlung werden, so Sergio Vieira de Mello, Chef der UNO Verwaltung in Osttimor, „der Grundstein für ein unabhängiges und demokratisches Osttimor sein".

Die Versammlung wird am 15. September 2001 vereidigt werden und wird innerhalb von 90 Tagen eine Verfassung entwerfen und beschließen. Die Versammlung wird entscheiden, welche Form von politischem System Osttimor erhalten wird und wird sich dann in das Parlament des neusten Staates dieser Welt verwandeln. Was danach folgen könnte, ist eine Präsidenschaftswahl, die früh im nächsten Jahr erwartet wird. Der Führer der Unabhängigkeitsbewegung Xanana Gusmão – Osttimors Nelson Mandela – ist momentan der aussichtsreichste Kandidat.

Osttimor hat einen weiten Weg zurückgelegt seit den tragischen Ereignissen im Jahr 1999. Mit Hilfe der UNO und der internationalen Gemeinschaft gelang es langsam das Land wiederaufzubauen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Barbara Reis – UNTAET Sprecherin
Tel: 61-8-8946-3900 (DW6267)
Cellular –61 407-398-430
email:
reisb@un.org
Sprecher der UNO Friedenstruppen:
Captain Jeff Squire
61-418-823 096
mail: squirej@un.org


* Deutsche Vorausübersetzung des
Informationsdienstes der Vereinten Nationen Wien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

_____________________________________________________________________

* Deutsche Vorausübersetzung des Informationsdienstes der Vereinten Nationen Wien