Presseaussendungen

 SG/SM/8482
OBV/305
WOM/1370
12. November 2002

Generalsekretär Kofi A. Annan:

"Rahmenbedingungen schaffen, um Frauen von giner Geissel zu befreien"

Erklärung zum Internationalen Tag für die Beseitigung von Gewalt gegen Frauen, 25. November 2002

NEW YORK, 11. November (UNO-Hauptsitz) -- Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat in ihrer Resolution 54/134 vom 17. Dezember 1999 den 25. November als Internationalen Tag für die Beseitigung von Gewalt gegen Frauen deklariert. Aus diesem Anlass hat UNO-Generalsekretär Kofi Annan in diesem Jahr folgende Erklärung veröffentlicht.

Frauen bleiben weiterhin Opfer jeder Form von Gewalt - in jeder Region, in jedem Land, in jeder Kultur, unabhängig von Einkommen, Gesellschaftsschicht, Rasse oder ethnischer Zugehörigkeit. Aber im letzten Jahr hat dieses Thema in der internationalen Gemeinschaft die gebührende Aufmerksamkeit erhalten.

Gewalt gegen Frauen stand auf der Agenda der Zweiten Weltversammlung über das Altern, die erkannte, dass ältere Frauen einem größeren Risiko an physischem und psychischem Missbrauch ausgesetzt sind, und auch beim Weltgipfel über nachhaltige Entwicklung, der die Wichtigkeit der Beseitigung aller Formen von Gewalt und Diskriminierung gegen Frauen anerkannte. Die Sondersitzung der Generalversammlung für Kinder verwies auf den Beschluss aller Nationen, die Menschenrechte für Mädchen, einschließlich das Recht auf ein Leben frei von Nötigung, gefährlichen Praktiken und sexueller Ausbeutung zu fördern.

Dieses Jahr sah auch das Inkrafttreten des Statuts für den Internationalen Strafgerichtshof, welches die Strafbarkeit sexueller Gewalt als Verbrechen gegen die Menschlichkeit vorsieht, wenn diese als Teil eines weitverbreiteten oder systematischen Angriffs auf eine Zivilbevölkerung begangen werden. Ein Expertentreffen zum Thema Frauen- und Mädchenhandel -- die am schnellsten ansteigende Form des grenzüberschreitenden organisierten Verbrechens -- wurde einberufen, in Vorbereitung auf die Berücksichtigung der Menschenrechte der Frau und der Beseitigung aller Formen von Gewalt gegen Frauen durch die Kommission über den Status der Frau im kommenden Jahr. Auch habe ich im vergangenen Monat dem Sicherheitsrat am zweiten Jahrestag der Annahme der Sicherheitsratsresolution 1325 einen Bericht über Frauen, Friede und Sicherheit vorgelegt.

Zweifellos erlangt die Welt ein umfassenderes Wissen und ein besseres Verständnis für geschlechtsspezifische Gewalt, und effektivere Maßnahmen werden entwickelt, um diese zu bekämpfen. Jedoch besteht weiterhin ein hoher Handlungsbedarf, um die Rahmenbedingungen zu schaffen, in denen Frauen frei von dieser Geißel leben können. An diesem Internationalen Tag für die Beseitigung von Gewalt gegen Frauen sollten wir unseren Einsatz für diese Mission erneut bekräftigen.

* *** *