Presseaussendungen

UNIS/OS/266
3. Oktober 2003

Lösungen für die Probleme der Welt aus dem Weltraum

Büro der Vereinten Nationen in Wien begeht Weltraumwoche

Wien, 3. Oktober (UNO-Informationsdienst) - Als Beitrag zur internationalen  Weltraumwoche, die jährlich vom 4. bis 10. Oktober stattfindet, organisiert das in Wien ansässige Büro der Vereinten Nationen für Weltraumfragen (OOSA) eine Austellung im Vienna International Centre (VIC). Die Austellung wird vom 6. bis zum 24. Oktober zu sehen sein.

Die Austellung mit dem Titel "Lösungen für die Probleme der Welt aus dem Weltraum: Wie die UNO Weltraumtechnologie für nachhaltige Entwicklung einsetzt", zeigt Tafeln, wie verschiedene Organisationen und Büros der Vereinten Nationen Weltraumtechnologie für ihre Aktivitäten nutzen. Die Ausstellung präsentiert darüber hinaus multispektrale Fernerkundungsbilder von verschiedenen Mitgliedstaaten, zusätzlich zu Satellitenmodellen, die von Brasilien, China, Indien, Malaysia, der Russischen Föderation und den Vereinigten Staaten zur Verfügung gestellt wurden.

Während der ersten Ausstellungswoche werden hochaufgelöste Aufnahmen der Erde vom Weltraum aus gezeigt. Diese Bilder wurden vom Satelliten IKONOS aufgenommen. Die ausgestellten Aufnahmen zeigen multispektrale Ansichten von verschiedenen Wahrzeichen, Städten und Landschaften. Weiterhin zu sehen sind Bilder von den Großen Pyramiden von Gizeh, dem Eiffelturm in Paris, der Verbotenen Stadt von Beijing, dem Hafen von Rio de Janeiro und von der zu Französisch Polynesien gehörenden Insel Bora Bora.

Eine Präsentation der Arbeit des UNO-Ausschusses für die friedliche Nutzung des Weltraums und seiner beiden Unterausschüsse wird ebenfalls während der ersten Woche zu sehen sein.

Um die Bedeutung der Bildung in Weltraumfragen hervorzuheben,  wird die Ausstellung auch Zeichnungen einer vierten Klasse der Wiener Volksschule Notre Dame de Sion zeigen. Die Bilder spiegeln die Reflektionen der Kinder über den Weltraum wider. Am 10. Oktober werden die Schüler das VIC besuchen und  die Weltraumausstellung mit ihren Bildern ansehen. Die Klasse wird von einem Vertreter des Büros für Weltraumfragen empfangen und an einer Führung durch das VIC teilnehmen.

Die Ausstellung kann vom 6. bis 24. Oktober als Teil der Führung im VIC besichtigt werden. Weitere Informationen zu Führungen bekommen sie beim UNIS Besucherdienst unter  Tours@unvienna.org oder unter der Telefonnummer (+43) 01-26060, DW 3328.

****

Die Weltraumwoche soll den Beitrag der Weltraumwissenschaft und -technologie zur Verbesserung der menschlichen Lebensbedingungen würdigen. Die von der Generalversammlung im Dezember 1999 befürwortete Woche, markiert den Jahrestag von zwei Meilensteinen in der Erforschung und Nutzung des Weltraumes durch den Menschen: den Start des ersten künstlichen Satelliten Sputnik I am 4. Oktober 1957 und das Inkrafttreten am 10. Oktober 1977 des Vertrages, der die Aktivitäten der Staaten bei der Erforschung und friedlichen Nutzung des Weltraumes, einschließlich des Mondes und anderer Himmelskörper regelt. Das diesjährige Thema lautet "Weltraum: Horizont über die Erde hinaus".

Das Büro der Vereinten Nationen für Weltraumfragen führt Entscheidungen der Generalversammlung und des Ausschusses für die friedliche Nutzung des Weltraums und seiner beiden Unterausschüsse, dem Wissenschaftlich-Technischen und dem Rechtlichen Unterausschuss, aus. Das Büro ist für die Förderung internationaler Zusammenarbeit zur friedlichen Nutzung des Weltraums und der Hilfe von Entwicklungsländern bei der Nutzung von wissenschaftlicher Weltraumtechnologie verantwortlich. Die Internetseite des in Wien ansässigen Büros  ist unter http://www.oosa.unvienna.org/ abrufbar.

* *** *