Presseaussendungen

UNIS/INF/114
16. November 2005

Studenten diskutieren zukünftige Entwicklung der Vereinten Nationen nach dem Weltgipfel 2005

6. UNIS-Studentenforum findet am 17. November im VIC statt

WIEN, 16. November (UNO-Informationsdienst) - Der Informationsdienst der Vereinten Nationen (UNIS) in Wien hält am Donnerstag, dem 17. November 2005, in Zusammenarbeit mit der Stadt Wien und den in Wien ansässigen Organisationen der UNO-Familie sein 6. Studentenforum im Vienna International Centre (VIC) ab. Teilnehmer in diesem Jahr sind 60 Universitätsstudenten der Studienfächer Recht, Wirtschaft, Internationale Beziehungen, Politikwissenschaften und Journalismus aus den vier Ländern, die von UNIS betreut werden - Österreich, Ungarn, Slowakei und Slowenien. Das Forum wird sich mit dem Thema: "Nach dem Weltgipfel 2005 - Sind die Vereinten Nationen für Erneuerung und Aktion gerüstet?" beschäftigen.

Dr. Oskar Wawra, Direktor für Internationale Beziehungen der Stadt Wien, wird die Veranstaltung am 17. November um 10 Uhr eröffnen. In einer pro-aktiven Sitzung diskutieren die Teilnehmer anschliessend die Frage: "Nach dem 2005 Weltgipfel - Ist das Glas zumindest halb voll?"

Melissa Fleming, Sprecherin der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO), behandelt in einer weiteren Präsentation das Thema: "Was kann der Nobelpreisträger IAEO tun, um die Risiken einer Verbreitung von Kernwaffen zu stoppen?" Als Highlight des Studentenforums haben die Organisatoren von 12.15 Uhr bis 13.30 Uhr eine Podiumsdiskussion vorgesehen, bei der die Studenten mit Vertretern der Ständigen Vertretungen bei den Vereinten Nationen in Wien aus Österreich, Ungarn, der Slowakei und Slowenien debattieren können. Die Diplomaten werden kurze Stellungnahmen aus ihrer Sicht als UNO-Mitgliedstaaten abgeben.

Das gesamte Programm des Studentenforums basiert auf Antworten zu Fragen, die im Vorfeld von den teilnehmenden Studenten gestellt wurden. Besonderes Interesse bekundeten sie unter anderem für folgende Themen:

  • Sicherheitsbedrohungen und Prioritäten, die von der UNO anlässlich des Weltgipfels 2005 gesetzt wurden (Sicherheitsfragen, Abbau von Armut)
  • Wie kann man effektiver gegen Terrorismus kämpfen?
  • Der Sicherheitsrat und seine Reform
  • Entscheidungsfindung bei den Vereinten Nationen
  • Wie kann man das "angekratzte Image" der Vereinten Nationen verbessern, um die so wichtige Unterstützung der Allgemeinheit wiederzuerlangen?
  • Interventionen der Vereinten Nationen bei den Menschenrechten und humanitärer Hilfe

* *** *

Für weitere Information wenden Sie sich bitte an:

Matjaz Strmcnik
Koordinator des Studentenforums
Tel.: (+43-1) 26060-4233
Email: unis.practice@unvienna.org