Presseaussendungen

UNIS/VIC/137
14. Oktober 2005

Originelles Fußballtor soll im VIC jugendliche Besucher auf Millennium-Entwicklungsziele aufmerksam machen

Vereinte Nationen begehen den Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut

WIEN, 14. Oktober (UNO Informationsdienst) -- Am 17. Oktober begehen die Vereinten Nationen den alljährlichen Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut. In diesem Jahr steht der Tag unter dem Motto "Das Erringen der Jahrtausend-Entwicklungsziele: die Ärmsten der Armen stärken".

Die Beseitigung von extremer Armut und Hunger ist eines der Millennium-Entwicklungsziele (MDGs) der Vereinten Nationen. Es geht darum, bis 2015 den Anteil jener Menschen, die von weniger als einem Dollar pro Tag leben müssen und jener, die Hunger leiden, zu halbieren. Extreme Armut ist immer noch alltägliche Realität fuer mehr als eine Milliarde Menschen weltweit. Nach Angaben des Jahrtausend-Entwicklungsziel-Zwischenberichts 2005, einer Bestandsaufnahme über die Fortschritte der im Jahr 2000 formulierten Entwicklungsziele, haben mehr als 800 Millionen Menschen zu wenig zu essen, um ihren täglichen Energiebedarf zu decken. Auf dem UNO Weltgipfel 2005, der in New York im September 2005 abgehalten wurde, erhärteten Staats- und Regierungsoberhäupter von Geberländern sowie von Entwicklungsländern ihre Verpflichtung, die MDGs bis zum Jahr 2015 zu erreichen. Die Spitzenpolitiker der Welt vereinbarten, bis 2006 umfassende nationale Strategien zur Umsetzung der Entwicklungsagenda aufzustellen.

"Diese Vereinbarungen stellen einen Durchbruch im Kampf gegen die Armut dar - Versprechen, an denen wir alle arbeiten müssen, damit sie als konkrete Taten umgesetzt werden, besonders für die ärmsten Menschen der Welt", sagte UNO Generalsekretär Kofi Annan in seiner Botschaft anläßlich des Internationalen Tages für die Beseitigung der Armut. "Lasst uns auf der Eigendynamik aufbauen, die sich jetzt entwickelt hat. Lasst uns in Partnerschaften zwischen arm und reich arbeiten, um allen Menschen die Möglichkeiten zu gewähren, ein besseres Leben zu führen".          

Anlässlich des Internationalen Tages für die Beseitigung der Armut errichtet die NGO Jugend Eine Welt - Don Bosco Aktion Austria  im Vienna International Center (VIC) ein originelles Fußballtor, in dem die Millennium-Ziele symbolisiert werden. Die Ausstellung beabsichtigt, mehr Aufmerksamkeit für die Jahrtausend-Ziele unter den 50.000 Kindern und Jugendlichen, die jährlich das VIC besuchen, zu erregen. "Durch den kreativen Zugang mittels des hölzernen Millennium-Goals können wir vor allem auch Kinder und Jugendliche für die gedankliche Beschäftigung mit den MDGs gewinnen", so Erwin Hinterholzer, Koordinator der Kampagne 'Österreich schießt Millennium Goals'. Als spielerischer Botschafter der MDGs hat Jugend Eine Welt auch den Millennium-Goal Ball herausgegeben, der von Fair Trade produziert und zum Verkauf angeboten wird. Der Reinerlös kommt internationalen Bildungsprojekten zu Gute.

* *** *

Das Millennium Goal kann im VIC als Teil einer Führung besichtigt werden.

Für Informationen über Führungen:

UNIS Visitors Service
Telefon: +43 1 260 60 3328
E-mail: tours@unvienna.org

Für Information über die Kampagne "Österreich schießt Millennium Goals":

Erwin Hinterholzer
Jugend Eine Welt - Don Bosco Aktion Austria
Telefon: +43 1 87839-519
E-mail : projektservice@jugendeinewelt.at
Homepage: www.jugendeinewelt.at