Presseaussendungen

UNIS/SGSM/051
17. Juni 2008

Erklärung des UNO-Generalsekretärs zur Lage im Tschad

Die Erklärung wurde vom Sprecher des UNO-Generalsekretärs herausgegeben

WIEN, 17. Juni (UNO-Informationsdienst) - Der Generalsekretär ist tief besorgt über die Verschlechterung der Sicherheitslage im Tschad in Folge der erneuten Kämpfe im Osten des Landes, insbesondere durch die jüngste Offensive der Tschadischen Bewaffneten Oppositionsgruppe.

Der Generalsekretär verurteilt alle Versuche, das Land zu destabilisieren. Er ist besorgt über das Risiko einer Verschlechterung der bereits ernsthaften humanitären Lage, vor allem im Osten des Tschad, wo die internationale Gemeinschaft bei der Verteilung der Nothilfe und Sicherung der freiwilligen und nachhaltigen Rückkehr der Flüchtlinge und Vertriebenen aktiv engagiert ist.

Der Generalsekretär ruft alle Parteien auf, die Feindseligkeiten sofort einzustellen und ihre Verpflichtungen aus den verschiedenen unterzeichneten Friedensabkommen einzuhalten. Er ruft die Konfliktparteien auf, umgehend einen Dialog aufzunehmen, um eine friedliche Beilegung der Krise im Tschad durch Verhandlungen zu erreichen.

* *** *