Presseaussendungen

UNIS/BIO/876
15. Mai 2009

UNO-Generalsekretär ernennt Franz Baumann aus Deutschland zum Beigeordneten Generalsekretär für die Generalversammlung und Konferenzmanagement

WIEN, 15. Mai 2009 (UNO-Informationsdienst) - UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon hat den Deutschen Franz Baumann zum Beigeordneten Generalsekretär für die Generalversammlung und Konferenzmanagement ernannt. Der Generalsekretär bedankte sich zugleich bei Franz Baumann's Vorgänger, Yohannes Mengesha, für dessen wertvolle Dienste für die Hauptabteilung Generalversammlung und Konferenzmanagement.

Franz Baumann bringt für diese Position weitreichende praktische Erfahrung im Management bei den Vereinten Nationen mit und zeichnet sich außerdem durch sein tiefes Verständnis für die Herausforderungen der Hauptabteilung Generalversammlung und Konferenzmanagement aus. Im Laufe seiner Karriere in der Organisation hat er sich stark für eine Reform und die Einführung neuer und verbesserter Management- und Techniklösungen eingesetzt. Als leitender Referent war Franz Baumann von 1996 bis 2002 bei der Entwicklung der ersten Reformen beteiligt, die in der gesamten Hauptabteilung umgesetzt wurden.

Franz Baumann hat für das Europäische Parlament in Luxemburg, die Europäische Kommission in Brüssel und für Siemens in München gearbeitet, bevor er im Jahr 1980 seine Karriere bei den Vereinten Nationen als Beigeordneter Sachverständiger für das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) und die Organisation der Vereinten Nationen für industrielle Entwicklung (UNIDO) in Nigeria begann. Seine erste Stelle im Sekretariat am Hauptsitz der Vereinten Nationen trat er im Jahr 1985 als Verwaltungsreferent in der Hauptabteilung Management an. Seitdem war er als leitender Referent in der Hauptabteilung Friedenssicherungseinsätze, im Exekutivbüro des Generalsekretärs und in der der Hauptabteilung Generalversammlung und Konferenzmanagement tätig.

Im Jahr 1993 hatte er die Position des Verwaltungsleiters der Internationalen Zivilmission in Haiti (MICIVIH) inne. Franz Baumann wechselte im Jahr 2002 als Verwaltungsdirektor des Büros der Vereinten Nationen in Wien (UNOV) und des Büros der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) nach Österreich. Er wurde im Jahr 2004 zum stellvertretenden Generaldirektor des UNOV ernannt und im November 2006 zum kommissarischen stellvertretenden Leiter des UNODC. Im Jahr 2007 leitete er zusätzlich das UNO-Büro für Weltraumfragen (OOSA).

Franz Baumann graduierte in Sozialwissenschaften und öffentliche Verwaltung an der Universität Konstanz in (Deutschland und promovierte in Politikwissenschaften an der Carleton Universität von Ottawa in Kanada.

Er wurde im Jahr 1953 in Schramberg geboren. Er ist verheiratet und hat eine Tochter.

* *** *