Presseaussendungen

UNIS/OUS/007
9. Februar 2010

Pressenotiz

IKDS-Ministertagung: Annahme des
Bewirtschaftungsplanes für das Donau-Flussbecken

WIEN, 9. Februar (UNO-Informationsdienst) - Minister und hochrangige Vertreter, verantwortlich für die Wasserbewirtschaftung des Donauflussbeckens aus Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Deutschland, Kroatien, Montenegro, Österreich, der Republik Moldau, Rumänien, Serbien, der Slowakei, Slowenien, der Tschechischen Republik, der Ukraine, Ungarn sowie der Europäischen Kommission werden an einer Ministertagung der Vertragsstaaten des Donau-Schutz-Übereinkommens teilnehmen, das von der Internationalen Kommission zum Schutz der Donau (IKDS) am 16. Februar in Wien veranstaltet wird.

Es wird erwartet, dass die Ministertagung den Bewirtschaftungsplan für die Flussbecken der Donau verabschieden wird, das konkrete Maßnahmen zur Verbesserung der Umweltbedingungen der Donau und ihrer Nebenflüsse skizziert und bis zum Jahr 2015 realisiert werden sollen. Die Maßnahmen beinhalten die Reduzierung biologischer Verschmutzung und Nährstoffbelastung, den Ausgleich umweltschädlicher Auswirkungen künstlicher Veränderungen der Flussstruktur, Verbesserungen städtischer Abwassersysteme, die Einführung phosphatfreier Reinigungsmittel auf allen Märkten und effektiven Risikomanagements im Falle unbeabsichtigter Verschmutzung. Außerdem sind Schritte zur Wiederherstellung des Flussverlaufs zugunsten der Fischwanderungen und zur Wiederverknüpfung der Flussauen vorgesehen. Der Plan umfasst die Problematiken der Donau von der Quelle bis zum Meer und deckt zentrale Forderungen der Wasserrahmenrichtlinien der Europäischen Union ab.

Hochwasserschutzpläne für die 17 Nebenbecken im Einzugsgebiet der Donau werden ebenfalls übernommen. Diese Nebenbeckenpläne beinhalten hunderte von konkreten Maßnahmen, die von den Donauanrainerstaaten umgesetzt werden, um die Bevölkerung vor Überschwemmungen zu schützen und Schäden und Verluste, wie sie bei den starken Überflutungen der Jahre 2002, 2005 und 2006 entstanden sind, abzuschwächen.

Dienstag, 16. Februar 2010

Pressekonferenz um 13.00 Uhr

Fototermin um 08.30 Uhr

ARES Tower / Wolke 19

Donau-City-Straße 11 / 19. Stock

1220 Wien, Österreich

IKSD-Präsident Mitja Bricelj wird um 13.00 Uhr eine Pressekonferenz abhalten. Die teilnehmenden Minister werden zur Konferenz erwartet und stehen für Einzelinterviews zur Verfügung. Die Eröffnung der Ministertagung von 9.00 bis 9.30 Uhr ist ebenfalls für die Presse zugänglich.

Fotos der Minister und Vertreter, die ein riesiges Puzzle des Donauflussgebiets halten, (Fototermin um 8.30 Uhr) können ab dem 16. Februar um 12.00 Uhr gratis von der Internetseite der IKSD unter www.icpdr.org heruntergeladen werden.

* *** *

Für weitere Informationen und Interviewanfragen an teilnehmende Minister sowie hochrangige Vertreter wenden Sie sich bitte an:

Jasmine Bachmann
IKSD Sekretariat
Mobiltelefon: (+43-676) 845 200 220
E-mail: jasmine.bachmann@unvienna.org
Internetsite: www.icpdr.org

Sonja Wintersberger
Stellvertretende Direktorin, UNIS Wien
Telefon: (+43-1) 26060-3430
Email: sonja.wintersberger@unvienna.org