Presseaussendungen

Zur Information - kein offizielles Dokument

UNIS/SGSM/1029
19. Juni 2020

UN-Generalsekretär António Guterres

Erklärung zum Internationalen Tag für die Beseitigung sexueller Gewalt in Konflikten

19. Juni 2020

Sexuelle Gewalt in Konflikten ist ein brutales Verbrechen, das hauptsächlich gegen Frauen und Mädchen, aber auch gegen Männer und Jungen verübt wird.

Es hallt in allen Gemeinschaften und Gesellschaften wider, setzt Gewaltzyklen fort und bedroht den internationalen Frieden und die internationale Sicherheit.

Während die COVID-19-Pandemie in Regionen der Welt tobt, die von bewaffneten Konflikten betroffen sind, stehen Überlebende sexueller Gewalt vor noch größeren Herausforderungen.

Die Meldung von Straftaten kann schwierig sein. Schutzhäuser und Kliniken können geschlossen sein.

Ich applaudiere den Mitarbeitern an der Front, die Wege finden, die Betroffenen trotz Sperrungen und Quarantänen zu unterstützen.

An diesem Internationalen Tag für die Beseitigung sexueller Gewalt in Konflikten stehen wir solidarisch mit den Überlebenden. Wir geloben, ihnen zuzuhören und auf ihre Erfahrungen und Entscheidungen zu reagieren.

Wir müssen diese Verbrechen verhindern und beenden, Überlebende in den Mittelpunkt unserer Reaktion auf sexuelle Gewalt stellen, die Täter zur Rechenschaft ziehen und die Unterstützung für alle Betroffenen ausbauen.

* *** *