Presseaussendungen

Zur Information - kein offizielles Dokument

UNIS/SGSM/1053
17. September 2020

UNO-Generalsekretär António Guterres

Erklärung zum Internationalen Equal Pay Day

18. September 2020

Auf der ganzen Welt verdienen Frauen trotz jahrzehntelangem Aktivismus und Dutzenden von Gesetzen über gleiches Entgelt immer noch weniger als 80 Cent für jeden Dollar, den Männer verdienen. Bei Frauen mit Kindern, women of colour, weiblichen Flüchtlingen und Migrantinnen sowie Frauen mit Behinderungen ist diese Zahl sogar noch niedriger.

Wenn Sie mir das vor vierzig Jahren gesagt hätten, wäre ich schockiert gewesen. Laut dem Weltwirtschaftsforum wird es jedoch 257 Jahre dauern, um diese Lücke zu schließen.

Es gibt erste Anzeichen dafür, dass die wirtschaftlichen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie das geschlechtsspezifische Lohngefälle noch größer machen werden - auch weil so viele Frauen in der Dienstleistungsbranche, im Gastgewerbe und im informellen Sektor arbeiten, die am stärksten betroffen sind.

Der ungleiche Status von Frauen bei der Arbeit führt zu Ungleichheit in anderen Bereichen ihres Lebens. Berufe von Frauen sind weniger wahrscheinlich mit Leistungen wie Krankenversicherung und bezahlten Urlaub verbunden. Selbst wenn Frauen Anspruch auf eine Rente haben, bedeuten niedrigere Gehälter niedrigere Zahlungen im Alter.

Gesetze über gleiches Entgelt haben dieses nicht korrigiert. Wir müssen weiter gehen und härter arbeiten, um Lösungen zu finden.

Auf das geschlechtsspezifische Lohngefälle aufmerksam zu machen ist ein wichtiger Schritt. Deshalb begrüße ich diesen ersten Internationalen Equal Pay Day und gratuliere allen, die dies möglich gemacht haben.

Wir müssen uns fragen, warum Frauen in schlecht bezahlte Berufe absteigen. warum von Frauen dominierte Berufe niedrigere Gehälter haben - einschließlich Berufe im Pflegesektor; warum so viele Frauen Teilzeit arbeiten; warum die Löhne von Frauen mit der Mutterschaft sinken, während Männer mit Kindern oft eine Gehaltserhöhung genießen; und warum Frauen in höher verdienenden Berufen eine Obergrenze erreichen.

Einige der Lösungen liegen in der Beendigung schädlicher Geschlechterstereotypen, der Beseitigung institutioneller Hindernisse und der gemeinsamen Übernahme der Verantwortung für die Familie.

Wir müssen die unbezahlte Pflegearbeit, die von Frauen überproportional geleistet wird, anerkennen, neu verteilen und wertschätzen.

Die COVID-19-Pandemie hat Ungleichheiten aller Art, einschließlich der Ungleichheit der Geschlechter, aufgedeckt. Wenn wir in die Erholung von der Pandemie investieren, müssen wir die Gelegenheit nutzen, um die Diskriminierung von Frauen zu beenden.

Das gleiche Entgelt ist nicht nur für Frauen wichtig, sondern auch, um eine Welt der Würde und Gerechtigkeit für alle aufzubauen.

* *** *