Presseaussendungen

Zur Information - kein offizielles Dokument

UNIS/VIC/170
20. Mai 2010

Erste Vienna Schools Model United Nations findet im Internationalen Zentrum Wien statt

Vom 18. bis 20. Mai

VSMUN 2010WIEN, 20. Mai (UNO-Informationsdienst) - Auf Einladung des Informationsdienstes der Vereinten Nationen (UNIS) in Wien fand die dreitägige Vienna Schools Model United Nations (VSMUN) statt, die am heutigen Tag mit den Resolutionen der Schülerdelegierten der simulierten Generalversammlung der Vereinten Nationen abschloss. Die verabschiedeten Resolutionen stehen im Zusammenhang mit den im Laufe der vergangenen drei Tage von den 135 Teilnehmern von 15 Schulen aus Wien, Niederösterreich und Berlin, Deutschland, diskutierten Themen. Die Diskussionsthemen reichten von Weltwirtschaft über Terrorismus, Walfang, Flüchtlinge, Wasser für Afrika, Menschenhandel, illegaler Drogenanbau bis zu indigene Völker, Kinderarbeit und Regenwälder. In der Abschlusssitzung dankte UNIS-Direktor Maher Nasser Geschichts- und Sportlehrerin am GRG XIX Billrothstrasse, Sonja Graf, für ihre Initiative und unermüdliche Arbeit bei der Organisation der ersten Vienna Schools Model United Nations und überreichte ihr ein Dankurkunde. VSMUN wurde neben UNIS auch durch das Akademische Forum für Außenpolitik - Hochschulliga für die Vereinten Nationen (AFA) gefördert.

Bei der Eröffnungssitzung sagte Günter Russe, Direktor des GRG XIX Billrothstrasse: "Es ist heutzutage üblich, Beschwerden darüber zu hören, dass ihr jungen Leute nicht an Politik oder aktuellen Problemen interessiert seid. Der Umstand, dass so viele interessierte junge Menschen in diesem Raum sitzen, die wissbegierig sind und debattieren möchten, und dass wir innerhalb weniger Tage nach Ankündigung der VSMUN ausgebucht waren, zeigt das Gegenteil."

VSMUN 2010Während der Eröffnungssitzung am Dienstag, den 18. Mai, begrüßte UNIS-Direktor Maher Nasser die Schüler und ihre Lehrer bei den Vereinten Nationen in Wien und drückte seine Freude über die Möglichkeit aus, die erste Vienna Schools Model United Nations in den Räumlichkeiten von UNIS abhalten zu können. Weiterhin wies er auf die Bedeutung hin, die solchen Konferenzen von Seiten der Hauptabteilung Presse und Information der Vereinten Nationen beigemessen wird, da sie als exzellente Möglichkeit für die teilnehmenden Schüler angesehen werden, mehr über die Arbeit der Vereinten Nationen und wichtige Fragen weltweit zu erfahren. Diese Konferenzen bieten den Schülern auch die Möglichkeit, aus erster Hand Erfahrungen im Debattieren und öffentlichen Reden sowie bei der Entwicklung von Verhandlungsgeschick in einer Simulationsumgebung mit vielen Gesprächspartnern zu gewinnen. Durch diese bereichernde Erfahrung und den bei einer Simulation der Vereinten Nation entwickelten Enthusiasmus streben viele Teilnehmer später selbst eine Karriere bei den Vereinten Nationen oder dem diplomatischen Dienst ihrer Heimatländer an, um an einer Ständigen Vertretung bei den Vereinten Nationen tätig zu werden.

VSMUN 2010Am Abschlusstag wurde den VSMUN-Teilnehmern die Möglichkeit einer Fragerunde mit Botschafter Helmut Böck, Ständiger Vertreter Österreichs bei den Vereinten Nationen (Wien), geboten. Die Schüler interessierten sich vor allem für tatsächliche Debatten bei der UNO ("Erreichen Sie wirklich eine Einigung?") und Praktikumsmöglichkeiten sowie den Karriereweg von Botschafter Böck selbst. "Als ich als junger Diplomat bei der Ständigen Vertretung Österreichs in New York begann, traf ich viele Schüler und Studenten, die an Simulationen der Vereinten Nationen teilnahmen und fand ihr Interesse, Engagement und ihren Enthusiasmus belebend. Durch die Teilnahme an einem solchen Ereignis haben Sie bereits einen Einblick in Multilateralität gewonnen", sagte der Botschafter.

UNIS-Direktor Maher Nasser wiederholte seinen Dank und seine Anerkennung für die Organisatoren und alle teilnehmenden Lehrer und Schüler. Nach der Überreichung der UNIS- Dankurkunde brachte er seine Hoffnung darauf zum Ausdruck, dass VSMUN künftig jedes Jahr stattfinden wird.

 

VSMUN 2010

* *** *

Pressekontakt:

Elisabeth Wächter
Leiterin, Besucherdienst, UNIS Wien
Telefon: (+43-1) 26060-3348
Email: Elisabeth.Waechter@unvienna.org