Presseaussendungen

Zur Information - kein offizielles Dokument

UNIS/SGSM/1022
4. Juni 2020

UN-Generalsekretär António Guterres

Erklärung zum Weltumwelttag

5. Juni 2020

Die Natur schickt uns eine klare Botschaft.

Wir schaden der natürlichen Welt - zu unserem eigenen Nachteil.

Die Verschlechterung des Lebensraumes und der Verlust der biologischen Vielfalt nehmen zu.

Klimaumschwünge werden immer schlimmer.

Brände, Überschwemmungen, Dürren und Superstürme finden häufiger statt und richten mehr Schaden an.

Ozeane heizen sich auf und versauern und zerstören Korallenökosysteme.

Und jetzt tobt ein neues Coronavirus, das die Gesundheit und den Lebensunterhalt der Menschen untergräbt.

Um für das Wohl der Menschheit zu sorgen, MÜSSEN wir uns um die Natur kümmern.

Wir brauchen die gesamte globale Gemeinschaft, um den Kurs zu ändern.

Lasst uns überdenken, was wir kaufen und verwenden.

Lasst uns nachhaltige Gewohnheiten sowie nachhaltige Landwirtschafts- und Geschäftsmodelle annehmen.

Lasst uns die verbleibenden unberührten Orte und die wild lebenden Tiere schützen.

Lasst uns für eine grüne und widerstandsfähige Zukunft einsetzen.

Wenn wir nach der Krise wieder aufbauen, wollen wir die Natur dort belassen, wo sie hingehört - in den Mittelpunkt unserer Entscheidungsfindung.

An diesem Weltumwelttag ist es Zeit für die Natur.

* *** *