Presseaussendungen

Zur Information - kein offizielles Dokument

UNIS/SGSM/1126
21. April 2021

UNO-Generalsekretär António Guterres

Erklärung zum Internationalen Tag der Mutter Erde

22. April 2021

Anlässlich des Internationalen Tages der Mutter Erde steht unser Planet an einem Wendepunkt.

Die Menschheit fährt fort, die natürliche Welt zu missbrauchen.

Wir plündern rücksichtslos die Ressourcen der Erde, dezimieren ihre Tierwelt und missbrauchen Luft, Land und Meere als Müllhalde.

Wichtige Ökosysteme und Nahrungsketten werden an den Rand des Zusammenbruchs gedrängt.

Das ist selbstmörderisch.

Wir müssen unseren Krieg gegen die Natur beenden und sie wieder gesund pflegen.

Das bedeutet mutige Klimamaßnahmen, um den globalen Temperaturanstieg auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen und an die kommenden Veränderungen anzupassen.

Es bedeutet stärkere Schritte zum Schutz der Artenvielfalt.

Und es bedeutet, die Umweltverschmutzung durch den Aufbau von Kreislaufwirtschaften zu reduzieren, die die Abfallmenge verringern.

Diese Schritte werden unsere einzige Heimat schützen und Millionen von neuen Arbeitsplätzen schaffen.

Die Erholung von der COVID-19-Pandemie ist eine Chance, die Welt auf einen saubereren, grüneren und nachhaltigeren Weg zu bringen.

Am Internationalen Tag der Mutter Erde sollten wir uns alle zu intensiver Arbeit verpflichten, unseren Planeten wiederherzustellen und Frieden mit der Natur zu schließen.

* *** *