Presseaussendungen

Zur Information - kein offizielles Dokument

UNIS/SGSM/365
17. August 2012

UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon:

"Menschen helfen Menschen: Tag der Humanitären Hilfe"

Erklärung zum Welttag der Humanitären Hilfe,
19. August 2012

WIEN, 19. August (UNO-Informationsdienst) - Der diesjährige internationale Tag der humanitären Hilfe ist eine einzigartige Gelegenheit, eine Milliarde Menschen auf der ganzen Welt hinter einer großen Idee zu versammeln: Menschen helfen Menschen.

Damit gedenken wir der Helferinnen und Helfer, die im Einsatz ihr Leben gelassen haben; wir trauern um sie. Gleichzeitig feiern wir diejenigen, die ihre Mission weiterführen, indem sie den Bedürftigen zur Hilfe eilen.

Der Geist der Solidarität, der diese mutigen Bestrebungen antreibt, ist das Leitbild des Tags der humanitären Hilfe.

Ich habe diesen Geist wirken sehen bei meinen Reisen um die Welt, als ich die Helferinnen und Helfer getroffen habe, die ihr komfortables Zuhause verlassen haben, um jenen in Not zu helfen.

Diese Tatkraft war auch spürbar, als ich Anfang des Monats Beyoncé Knowles getroffen habe, die Sängerin, die mit ihrem Lied "I was here" (Ich war hier) zu unserer weltweiten Kampagne für eine bessere Welt beitragen will.

Millionen Menschen waren bereits auf unserer Internetseite, um ihre Unterstützung zu zeigen und von ihren guten Taten zu erzählen. Die Idee "Menschen helfen Menschen" funktioniert: egal, ob es um die internationalen Bemühungen geht, eine Hungerkrise in Westafrika abzuwenden, den Zivilisten in Syrien die bitter benötigte Unterstützung zukommen zu lassen oder die gute Tat eines Nachbarn für den anderen.

Unterstützen wir den Tag der humanitären Hilfe, indem wir alle von unseren Einsätzen auf der Homepage www.whd-iwashere.com erzählen. Einzelne Taten mögen vielleicht unbedeutend wirken, aber sie werden ein Echo auf der ganzen Welt und eine unaufhaltsame Bewegung für eine bessere Zukunft auslösen.

* *** *