Presseaussendungen

Zur Information - kein offizielles Dokument

UNIS/SGSM/828
31. März 2017

UNO-Generalsekretär António Guterres:

Erklärung zum Welttag der Aufklärung über Autismus

2. April 2017

WIEN, 2. April (UNO-Informationsdienst) - An diesem Welttag der Aufklärung über Autismus wollen wir alle bei der Verhaltensänderung gegenüber Menschen mit Autismus eine Rolle spielen, indem wir ihre Rechte als Bürger anerkennen. Bürger, die, wie jeder andere, berechtigt sind, diese Rechte einzufordern und Entscheidungen für ihr Leben zu treffen, entsprechend ihrem Willen und ihren Vorlieben. Wir wollen unser, in der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung verankerte, Versprechen erneuern, niemanden zurückzulassen und zu gewährleisten, dass alle Menschen als aktive Mitglieder in friedlichen und erfolgreichen Gesellschaften teilnehmen können.

Das Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen weist darauf hin, dass Rechtsfähigkeit und gleichberechtigte Anerkennung vor dem Gesetz  angeborene Rechte sind, die auch Menschen mit Autismus gleichwertig mit anderen Mitgliedern unserer Gesellschaften genießen.

Wir wollen sicherstellen, dass wir die notwendigen Anpassungen und die Unterstützung für Menschen mit Autismus verfügbar machen, damit sie bei der Ausübung dieser Rechte und der Freiheit ihre eigene Wahl treffen können. Mit dem Zugang zu einer Unterstützung, die sie brauchen und selbst wählen, werden sie ermächtigt, wichtigen Meilensteinen unseres Lebens, wie die Wahl wo und mit wem man leben möchte, ob man heiratet und eine Familie gründet, welcher Arbeit man nachgeht, sowie der Verwaltung der persönlichen Finanzen, entgegenzusehen.

Mit den gleichen Möglichkeiten der Selbstbestimmung und Autonomie werden Menschen mit Autismus ermächtigt, einen stärkeren Einfluss auf unsere gemeinsame Zukunft zu nehmen.   

* *** *