Presseaussendungen

Zur Information - kein offizielles Dokument 

UNIS/SGSM/795
21. Oktober 2016

UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon:

Erklärung zum Tag der Vereinten Nationen

24. Oktober 2016

WIEN, 24. Oktober (UNO-Informationsdienst) -  Der diesjährige Tag der Vereinten Nationen findet in einer Zeit des Wandels für die Welt und die Vereinten Nationen statt.

Die Menschheit ist in die Ära der Nachhaltigkeit eingetreten - mit der globalen Verpflichtung, das große Versprechen der 2030 Agenda für nachhaltige Entwicklung zu erfüllen. Im 71. Jahr der Organisation haben wir 17 Ziele, um uns in Richtung einer besseren Zukunft für alle auf einem gesunden Planeten voranzubringen.

Die Welt bewegt sich endlich auch über ihre Denkweise hinaus, die das Verbrennen von fossilen Brennstoffen als Weg zum Wohlstand sah. In einer Zeit der Rekordhitze haben die Mitgliedstaaten das Pariser Akbommen über den Klimawandel in Rekordzeit angenommen. Diese wichtige Maßnahme wird am 4. November in Kraft treten. Jenseits dieser historischen Schwelle liegt unsere beste Chance auf ein grüneres, saubereres, CO2-armes Wachstum. 

Auch die Vereinten Nationen befinden sich im Übergang, vom achten zum neunten Generalsekretär. Ich hatte die Ehre, "uns, den Völkern" in den vergangenen zehn Jahrn zu dienen. Gemeinsam haben wir einen soliden Grundstein für einen gemeinsamen Fortschritt gelegt - auf den wir aufbauen müssen, indem wir noch härter für die Ermächtigung der Frauen, für die Beteiligung der Jugend und die Aufrechterhaltung der Menschenrechte für alle arbeiten. Aber wir haben auch großes Leid erlitten - einschließlich der ungelösten Konflikte, die immenses Leid im Nahen Osten, im Südsudan, in der Sahelzone und darüber hinaus gebracht haben. An dieser und anderen Fronten der Gewalt und Katastrophen zeigen sich mutige UN-Mitarbeiter weiterhin der Lage gewachsen und reagieren auf das Leid der Schwächsten.

Ich danke den Menschen auf der ganzen Welt für ihre Unterstützung - und bitte alle, den designierten Generalsekretär Antonio Guterres bei der Fortsetzung unserer weltweiten Mission für den Frieden, für nachhaltige Entwicklung und für die Menschenrechte volle Unterstützung zu geben

* *** *