Presseaussendungen

Zur Information - kein offizielles Dokument

UNIS/SGSM/263
11. Mai 2011

UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon:

"Bei Verkehrsunfällen werden jedes Jahr fast 1,3 Million Menschen getötet und weitere Millionen werden verletzt oder bleiben lebenslang behindert"

Erklärung anlässlich der Einleitung der Aktionsdekade für Straßenverkehrssicherheit,
11. Mai 2011

WIEN, 11. Mai (UNO-Informationsdienst) - Die heutige Einleitung der Aktionsdekade für Straßenverkehrssicherheit kann allen Ländern auf dem Weg zu einer sichereren Zukunft helfen.

Bei Verkehrsunfällen werden jedes Jahr fast 1,3 Million Menschen getötet und weitere Millionen werden verletzt oder bleiben lebenslang behindert. Beeinträchtigungen beim Fahren, unsichere Straßen und andere Gefahren löschen innerhalb von Sekunden Menschenleben aus.

Die Dekade kann helfen, diesem nutzlosen Verlust an Leben entgegenzuwirken.

Ich appelliere an alle Mitgliedstaaten, internationalen Organisationen, zivilgesellschaftlichen Organisationen, Unternehmen, Gemeindespitzen und die Menschen allerorts zu gewährleisten, dass diese Dekade zu wirklichen Verbesserungen führt.

Der Weltaktionsplan für Straßenverkehrssicherheit ist unser kollektiver Fahrplan. Er umfasst alle kritischen Bereiche - von der Verbesserung der Straßen und Fahrzeuge bis hin zur Verbesserung des Fahrverhaltens der Autofahrer, Motorradfahrer und Fußgänger.

Heute veröffentlichen alle Partner weltweit nationale und innerstädtische Pläne zur Dekade, veranstalten Diskussionen und ermöglichen Betroffenen, von ihren Verkehrsunfällen zu berichten. Wir müssen nun bei dieser Kampagne Vollgas geben und unsere Straßen weltweit sicherer machen.

Zusammen können wir Millionen Menschenleben retten.

* *** *